top of page
photo-1558555573-addb49e63ff7.webp

Wien und der Wein



















In Wien hat der Weinbau eine sehr lange Tradition. Bereits die Römer kelterten auf dem heutigen Stadtgebiet Trauben ein. Heute verfügt Wien als einzige Hauptstadt der Welt über flächenmäßig und ökonomisch bedeutsamen Weinbau.


Die Weinberge erstrecken sich auf 700 Hektar und prägen das Stadtbild. Wanderwege, Heurige und Gasthäuser sind in diese einzigartige Kulturlandschaft eingebettet und bilden ein vielseitiges Naherholungsgebiet mit bestem Blick über die Donaumetropole.


Weißweine entstehen aus 80 Prozent der Rebfläche. Aus 20 Prozent entstehen köstliche Rotweine. Die am häufigsten angebauten Rebsorten sind Grüner Veltliner, Rheinriesling, Weißburgunder, Chardonnay und Welschriesling. Insgesamt produzieren die 400 Weinbaubetriebe in Wien rund 20.000 Hektoliter Wein.


Am besten genießen die Wiener ihren Wein bei den Heurigen. Dabei handelt es sich um traditionsreiche Weinstuben oder Buschenschänke, die hauseigenen Wein und deftige, größtenteils kalte Speisen servieren.


Besonders empfehlenswert: Inmitten der Wiener Weinreben am Nussberg servieren Weinbauern in Hütten Wein und kleine Speisen. Diese Stimmung inmitten der Reben mit Blick auf Wien ist einzigartig und unverzichtbar.




44 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Der Wiener Heurige

Schloss Belvedere

Wiener Schnitzel

Comments


bottom of page